Der Tag des Wassers

Aktionen zum Welttag des Wassers

Wasser ist für alle Lebewesen von essenzieller Notwendigkeit und bildet eine der wichtigsten Existenzgrundlagen für alle Menschen. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist ein Grundrecht gemäß UN. Vor diesem Hintergrund ist das Vorhaben der EU-Kommission, die Privatisierung der Wasserversorgung weiter voran zu treiben, bereits im Ansatz abzulehnen.

Bisherige Privatisierungen im Trinkwasserbereich zeigten bereits negative Ergebnisse insbesondere sind die Preise explosionsartig gestiegen. Eine gute, zuverlässige und bezahlbare Trinkwasserversorgung bedarf sehr langfristiger Planungen, laufender Investitionen und kollidiert deshalb oftmals mit einer kurzfristigen Gewinnerzielungsabsicht. Als Resultat hat sich bei allen Privatisierungen die Versorgungssicherheit verschlechtert und gleichzeitig sind die Kosten für die Bürger extrem gestiegen.

Das Abstellen der Wasserversorgung durch die Stadtwerke Duisburg über die Weihnachtszeit aufgrund von Unstimmigkeiten zwischen Vermieter und Stadtwerken ist nur ein Vorgeschmack auf Maßnahmen, die ein rein am Gewinn orientiertes Unternehmen zur Umsatzsicherung vornehmen wird.

Die Piratenpartei Deutschland ist daher grundsätzlich gegen die Privatisierung grundlegender Infrastrukturen wie die der Trinkwasserversorgung. Trinkwasser muss in gewohnt hoher Qualität, die gesetzlich garantiert ist, zu einem vernünftigen Preis für alle Menschen verfügbar sein.

Im Rahmen eines EU-Bürgerbegehrens ist es aber möglich sich gegen die Preissteigerung durch Privatisierung auszusprechen. http://www.right2water.eu/de/node/5

Zudem steht die Befürchtung im Raum, dass das umstrittene Fracking unsere Trinkwasserbrunnen vergiften könnte. Dies würde zu Mehrkosten für die Aufbereitung des Wassers oder den Transport führen. Fracking Firmen werden hier sicherlich nicht zur Kasse gebeten, weil vermutlich niemand schlüssig nachweisen können wird, woher das Gift im Grundwasser kommt.

Die Duisburger Piraten laden interessierte Bürger am Samstag auf dem König-Heinrich-Platz am Infostand und am Sonntag von 16:00 bis 17:00 Uhr im Duisserner Jedermann zu Gesprächen und Diskussionen ein.

Verantwortlich für diese Pressemitteilung:
Britta Söntgerath
Zweite Vorsitzende

Was denkst du?

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.