Bundesmitgliederversammlung: Junge Piraten führen Landesorganisationen ein

Die Bundesmitgliederversammlung der Jungen Piraten am 11. August 2012
im Jugendhof in Vechta (Niedersachsen) stärkt die Präsenz des
Vereins auf Landesebene durch eine vereinfachte Organisationsstruktur:
Es wird in Zukunft möglich sein, Landesorganisationen innerhalb des
Vereins einzurichten. Dafür sind keine eigenständigen Vereine mehr
nötig, wie es bei den beiden bereits vorhandenen Landesverbänden
(Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen) der Fall ist.

Florian Zumkeller-Quast, Vorsitzender der Jungen Piraten dazu: „Diese
weitreichende Änderung erlaubt es uns, mehr landesspezifische Themen
anzugehen, anstatt primär auf Bundesebene aktiv zu sein. Durch diesen
Schritt und der damit erhöhten Sichtbarkeit auf Landesebene erhoffen
wir uns auch einen Zuwachs an Mitgliedern, die sich für regionale
Themen begeistern“.

Weiterhin werden fehlende Mitgliedsbeiträge der Jahre 2010 und 2011
erlassen. „Sicherlich tut uns der Fehlbetrag von vielen Tausend Euro
weh. Dadurch können wir aber vielleicht säumige Mitglieder wieder
aktivieren, die ansonsten wegfallen würden“, so Benjamin Pampel,
Schatzmeister der Jungen Piraten.

Rund 40 Mitglieder und Gäste haben sich auf der Versammlung
eingefunden. Diese wurde im Zuge des Junge Piraten Sommercamps 2012
durchgeführt und hatte Programm- und sonstige Anträge zum Inhalt.

–––––––––––––––––––––––––––––––––––

Verantwortlich für das Erstellen der Pressemitteilung:
Bundespressestelle der Jungen Piraten

Ein Kommentar

  1. 1

    […] Die Bundesmitgliederversammlung der Jungen Piraten am 11.  […]

Was denkst du?

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.