Facebook vergißt nichts

Mit solch einer Sammelwut haben wohl auch die schlimmsten Datenschutz-Befürworter nicht gerechnet. Der österreischiche Student Max hat sich unter Hilfe der irischen Datanschutzbehörde seine bei Facebook gespeicherten Daten zuschicken lassen. Die CD enthielt eine pdf-Datei mit 1200 Seiten gespeicherter Daten. Besonders erschreckend daran ist auch, dass auch alle gelöschten Daten immer noch da waren, allerdings als „gelöscht“ markiert. Max hat … weiterlesen →

Die öffentlich Rechtlichen wollen Vermieter zur Datenweitergabe zwingen

Ab 2013 sollen alle Haushalte an die GEZ des Öffentlich Rechtlichen Rundfunks zahlen unabhängig von egal was. Pikant daran ist allerdings das Vermieter gesetzlich zur Mitbespitzelung verpflichtet werden sollen.

Die GEZ ist ja bekannt für ihre anlasslose Verdächtigung aller, die nicht bei ihr zahlen. Aber nun gesetzlich verpflichtend die Vermieter einzubinden ist einfach nur dreist. Insbesondere, wo die GEZ hinsichtlich … weiterlesen →

Google fährt wieder durch Duisburg

Nach einem Bericht der Rheinischen Post von heute, fährt Google wieder mit seinem Kamerawagen durch Duisburgs Straßen. Diesmal werden jedoch Straßenverläufe, Verkehrsschilder, Änderungen des Straßenverlaufs (z.B. Neue Einbahnstraßen) aufgezeichnet. Die Bilder werden jedoch nach Google-Angaben nicht veröffentlicht, sondern dienen der Aktualisierung des Routenplaners Google Maps.

Was anschließend mit den Aufnahmen geschieht liegt jedoch nach meiner Ansicht völlig im Dunkeln. Dazu … weiterlesen →

Nervnummer 02317257820

Hatte am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag die Nummer 0231 7257820 auf meinem Display. Es handelt sich um eine Nummer aus Dortmund, welche der Forsa gehören soll. So jedenfalls der Information auf dieser und dieser Webseite.

Ich habe die Forsa mal angeschrieben, um mir das bestätigen zu lassen. Wer dies auch tun möchte kann hier die notwendigen Mailadressen finden. Man sollte aber … weiterlesen →

Bei Anmeldung Telefonnummer?

Ist es neuerdings üblich, dass man bei Anmeldung auf einer Internetseite seine Telefonnummer angeben muss?

Ich habe bisher noch nirgends meine Telefonnummer angeben müssen. Bis ich auf die Seite vom Lokalkompass gestoßen bin. Auf der u.a. vom Wochen Anzeiger Duisburg beworbenen Seite ist die Angabe von Telefonnummer und Geschlecht Pflicht. Die üblichen Angaben wie Namen und Email sind verständlich.
weiterlesen →

Briefkastenvermüllung

Was kann man tun gegen den ganze Papiermüll im Briefkasten.

Gegen den Papiermüll kann man etwas tun. Einfach einen Hinweise auf den Briefkasten, dass man keine Zeitung und Werbung möchte. Lässt sich einfach ausdrucken und mit durchsichtiger Kunststofffolie am Briefkasten anbringen.

Dies muss man dann natürlich auch durchsetzen. Das ist jedenfalls der Weg bei nicht adressierter Werbung und diesen Gratiszeitungen.

weiterlesen →

Neue Überwachungssoftware

Microsoft und Facebook haben ein mit Kinderpornographie begründetes Überwachungsinstrument mit enormen Missbrauchsmöglichkeiten zum Scannen ihrer Datenbank und Abgleich mit Missbrauchsopfern. Es nicht natürlich gut gegen Kinderpornographie vorzugehen, wobei auch Microsoft und Facebook nach deutschem Recht, nicht nach Kinderpornographie suchen dürfen.
Keine Ahnung, ob da eine Ausnahme für Microsoft und Facebook gilt.

Besonders bei Facebook klingeln bei mir, bei Bilderkennungssoftware … weiterlesen →

Terrorgesetze

Offizielle heißt es Antiterrorgesetze aber wenn ich mir den Artikel in der SZ so durchlesen fühle ich mich Terrorisiert.
Gesetze die Geheimdienste jeder staatlichen Kontrolle entziehen können nicht die Antwort auf Terrorismus sein. Allein schon dass keine Überprüfung durch externe Stellen stattfindet und das man mangels Kenntnis keine Möglichkeit zur Gegenwehr hat ist extrem bedenklich.
Es ist dringend … weiterlesen →

035188815319

Die Nummer 035188815318 gehört einem O2-Partner. Dieser ruft allerdings an, ohne dass man dies erlaubt hatte.
Ich hatte meine Einstellung vor Monaten geändert und dies Untersagt. Das scheint O2 nicht zu interessieren.

Wollte diese gerade bei der Netzagentur melden und war entsetzt, was die alles für Daten wollen.

Bing Streetside kommt

Der Start von Bing Streetside in Deutschland wird derzeit von Microsoft vor. Ein ähnliches Projekt wie Google Streetview. Also kommen auf uns neue Verpixelungen zu. Zumindest auf jene die ihre Privatsphäre schützen wollen.

Fax Spam 2

Nach dem ersten Teil zu Spamfaxen ist es nun an der Zeit für den nächsten Teil

Einige werden vielleicht in letzter Zeit auch Spamfaxe aus Polen bekommen haben. Die Absendernummer lautet für diese Spamfaxe 0048684449020. Der „Anbieter“ sendet unverlangt Informationen zu Produkten für Drucker. Angegeben ist als Absender Tinte + Tonerversand, Grunwaldstr. 178a, 66620 Gubin. Diese sollte man nicht mit … weiterlesen →

Schufa

So ziemlich jeder hat schon mal von der Schufa gehört. Einem kommerziellen Unternehmen, welches in der Datensammelwut dem Staat in nichts nachsteht. Widersprechen kann man auch nicht ohne weiteres oder mit Konto, Handy und Haus wird es schwierig.
Dank des Bundesdatenschutzgesetz kann man jetzt allerdings wenigstens einmal im Jahr abfragen was an Daten vorhanden ist.
Man merkt wie … weiterlesen →

Big Brothers

Die Datenkrake ACTA hat einen Bruder namens INDECT und wenn man liest worum es sich bei INDECT handelt wird einem als Unschuldiger schlecht.

Hier kann man auf der Seite selber etwas zu INDECT lesen. Man sollte sich aber klar sein, dass die Informationen stark gefiltert sind.

Mal direkt etwas zitiert.

Q3: What behaviour is an “abnormal” behaviour?

A: As … weiterlesen →

Einen Download der geheimen Loveparade-Dokumente…

… gibt es bei uns nicht.
Und es ist wohl auch nicht anzunehmen, dass sie nochmal jemand zu Gesicht bekommt. Zugriff auf diese Daten hat leider nur noch die netzaffine, meist schwer pädokriminelle Raubmordkopiererszene.

Denn im Ernst: Wer sonst käme auf die Idee, mal bei Google „Loveparade Geheimdokumente“ einzutippen und dann direkt die ganz oben erscheinende Seite Indymedia anzuklicken…

weiterlesen →

Datenschutzroman von der Piratenpartei

Die Piratenpartei Münster hat heute den Datenschutzroman „Türspione“ von Malte Klingenhäger unter freier Lizenz veröffentlicht.

Die Datei kann als PDF hier heruntergeladen werden.