Protest der Bauwagenbewohner

Stadt Duisburg reicht die Räumungsklage ein

Fred Walt, Sprecher der Bauwagensiedlung in Duisburg-Homberg, hat zur Räumungsklage der Stadt Duisburg eine Pressemitteilung veröffentlicht. Wir geben den Text hier im Wortlaut wieder.

+ + + + + Pressemitteilung + + + + +

27. Pressemitteilung | Duisburg, 19.8.2015

Stadt Duisburg reicht die Räumungsklage ein

Laut eines Berichtes der WAZ vom 13.8.2015 reichte die Stadt … weiterlesen →

Protest der Bauwagenbewohner

Der blaue Bauwagen auf dem Dellplatz

Ein königsblauer Bauwagen steht auf dem Dellplatz in Duisburg. Was soll er dort? Weist er auf das letzte Zusammentreffen der beiden blau-weißen Mannschaften hin? Wird an dem Wagen eine Wanderausstellung von Franz Marc stattfinden? Oder gibt es in dem blauen Unikum Kammermusik mit besonderer Akustik?

Der blaue Bauwagen ist Teil des Platzhirsch Festival der Artenvielfalt [1], … weiterlesen →

Bauwagenplatz – Studie zum “Wohnen ohne Fundament”

Fred Walt, Sprecher des Vereins “Experimentelles Wohnen e.V.” und Bewohner der Bauwagensiedlung in Duisburg-Homberg, hat eine weitere wissentschaftliche Studie über das Leben im Bauwagen ausgewertet.

Die Studie stammt aus dem Jahr 2000 und wurde am Fachbereich Stadt- und Landschaftsplanung der Universität Gesamthochschule Kassel (GhK) erstellt. Nachfolgend die Pressemitteilung von Fred Walt im Wortlaut.

+ + + + + … weiterlesen →

Fehlschuss aus Dortmund

Soli-Open Air auf dem Bauwagenplatz (Update)

Die Bewohner des Bauwagenplatzes [1] in Duisburg-Homberg veranstalten am 29. und 30. Mai 2015 ein Soli-Open Air für Avanti an der Homberger Südstraße. Neben handgemachter Musik steht am Samstag, nach einem reichhaltigen Frühstück, ab 12 Uhr auch ein Fussballturnier auf dem Programm.

Das gibt es am Freitag ab 18 Uhr auf die Ohren:

Schallbruch (Herne) 84Breakdown (Bochum) Abbruch (Berlin)

Am … weiterlesen →

bismarckplatz-1

Über die Wagenburgkultur in Deutschland

Fred Walt, Sprecher des Vereins Experimentelles Wohnen e.V. [1], hat eine Examensarbeit zum Thema “Wagenburgkultur in Deutschland” ausgewertet. Diese Examansarbeit beschreibt das Selbstverständnis und die Motivation der Wagenbewohner und die Restriktionen, mit denen dieser Wohn- und Lebensform in Deutschland begegnet wird.

Wir geben die Pressemitteilung von Fred Walt hier im Wortlaut wieder.

+ + + + + + Pressemitteilung + … weiterlesen →

Bauwagenplatz-Informationsveranstaltung in Duisburg-Homberg

Am Donnerstag, dem 21. Mai 2015, informieren die Bewohner des Bauwagenplatzes in Duisburg-Homberg über die historische Entwicklung dieser alternativen Wohnform. Die Veranstaltung läuft von 14 – 19 Uhr, ist selbstverständlich kostenlos und steht Jedem offen.

Die Bewohner der Siedlung sind akut von der Räumung bedroht. Wenn der Platz geräumt wird, verliert Duisburg seine letzte Bauwagensiedlung. Andere Städte wie Berlin, Köln … weiterlesen →

Stellungnahme des Flüchtlingsrates Duisburg zur Kundgebung am 8. Mai 2015 in Duisburg-Neumühl

Am 8. Mai 2015 jährte sich zum 70. Mal das Ende der Nazi-Diktatur in Deutschland. In Duisburg-Neumühl hatte der Duisburger Flüchtlingsrat an diesem Tag zur Kundgebung „Gegen jeden Rassismus-für die menschenwürdige Unterbringung von Geflüchteten“ aufgerufen.

Für gleichen Tag hatten dort auch auch rechtsggerichtete Gruppierungen zu Kundgebungen aufgerufen. Im Laufe der Veranstaltung kam es zu leichten Irritationen und Tumulten, bei der … weiterlesen →

bauwagen-1

Erfolgreiche Informationsveranstaltung der Bauwagenplatzbewohner

Am Sonntagnachmittag, dem 10. Mai 2015, veranstalteten die Bewohner des Bauwagenplatzes Homberg eine Infoveranstaltung  auf dem Bahnhofsvorplatz in Duisburg. Zu handgemachter Musik beantworteten sie Fragen zu ihrem alternativen Lebensstil und protestierten zugleich gegen die drohende Räumung des Bauwagenplatzes durch die Stadt Duisburg [1].

Fred Walt, Sprecher des Trägervereins Experimentelles Wohnen e.V., [2] hat dazu eine Pressemitteilung veröffentlicht, die wir hier … weiterlesen →

Online-Petition des Duisburger Flüchtlingsrates

Wie andere Ruhrgebietsstädte auch kämpft Duisburg mit dem Problem, zugewiesene Flüchtlinge im Stadtgebiet adäquat unterzubringen. Dazu wird ständig nach verfügbarem Wohnraum gesucht, der sich sowohl im städtischen wie auch im privaten Eigentum befinden kann.

Unter dem Druck des Flüchtlingsstroms werden manchmal radikale Notlösungen anvisiert, wie zum Beispiel in 2014 das Zeltlager in Duisburg-Walsum. Nach heftiger Kritik wurde das schon errichtete … weiterlesen →

Bauwagenplatz Homberg – Stadt Duisburg fährt die „harte Linie“ (Update)

Die Bewohner des Bauwagenplatzes Homberg [1] erhielten im vergangenen Oktober von der Stadtverwaltung die Kündigung [2] und die Aufforderung, das Gelände im Duisburg-Homberg zu räumen. Ein seit 20 Jahren aktives Projekt für alternative Wohnformen steht damit vor dem Aus. Zumal die Verwaltung den betroffenen Menschen bis heute kein Ersatzgelände angeboten hat.

Der Betreiberverein “Experimentelles Wohnen e.V.” hat nun in einer … weiterlesen →

parteiprogramme-960x240

PIRATEN beantworten Wahlprüfsteine zum Thema Zuwanderung aus Osteuropa

Die seit Jahresbeginn 2014 gestiegene Zuwanderung von EU-Bürgern aus Osteuropa ist im laufenden Kommunalwahlkampf eines der zentralen Themen. Jede Partei und politische Gruppierung wird um Positionen und Statements dazu gebeten.

Die Duisburger PIRATEN haben nun eine Liste mit Wahlprüfsteinen mit Bitte um Beantwortung zu diesem Themenkomplex erhalten. Die gemeinsame Frageliste stammt von folgenden Organisationen:

Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V./AntiDiskriminierungsBüro … weiterlesen →

Leistungsschutzrecht: Katastrophe für Verleger und Internetnutzer passiert Bundestag

Das umstrittene Leistungsschutzrecht hat den Bundestag passiert. Die Parlamentarier beweisen nach Ansicht der Piratenpartei Deutschland damit ein weiteres Mal, dass lobbygetriebene Interessenspolitik vor sachpolitischen Verstand geht.

Dazu Bruno Kramm, Urheberrechtsbeaufttragter der PIRATEN und bayerischer Spitzenkandidat für die Bundestagswahl:
»Das Leistungsschutzrecht ist kein Gesetz, sondern eine Beruhigungspille für Verleger.
Der deutsche Alleingang eines LSR zeigt, wie fremdbestimmt … weiterlesen →

Bundesregierung verstößt bei Bundesdatenschutz gegen EU-Recht

Die Bundesregierung gewährt dem Bundesdatenschutzbeauftragten nicht die gebotene Unabhängigkeit und verstößt damit gegen EU-Recht. Katharina Nocun, Landtagskandidatin der Piratenpartei Niedersachsen, hat deshalb Beschwerde bei der EU-Kommission eingereicht [1]. Die EU-Kommission muss jetzt entscheiden, ob sie den Fall dem Europäischen Gerichtshof zur Entscheidung vorlegt und ein Vertragsverletzungsverfahren erwirkt.

»Momentan haben Bundesregierung und Innenministerium zu viele Einflussmöglichkeiten auf die Arbeit des … weiterlesen →

Pressestatement der Piratenfraktion NRW zur Regierungserklärung

Dr. Joachim Paul, Fraktionsvorsitzender der Piratenfraktion im Landtag NRW:
 
“Sehr geehrte Damen und Herren,
 
wir haben heute Morgen die Regierungserklärung der Landesregierung gehört.
 
Frau Kraft hat zahlreiche Initiativen und Programme angekündigt. Viele dieser Initiativen machen inhaltlich Sinn, aber es sind letztendlich doch nur Luftschlösser. Die Ministerpräsidentin hat ausdrücklich gesagt, dass sämtliche … weiterlesen →

PIRATEN Duisburg fordern echte Gleichstellung aller Lebensmodelle

Durch die Ablehnung der Gesetzesinitiative zur Gleichstellung von Lebenspartnerschaften [1] hat die Bundesregierung wieder einmal gezeigt, dass ihr wenig an der gesetzlichen Gleichstellung unterschiedlicher Liebes- und Lebensformen liegt.

“Die Piratenpartei spricht sich in ihrem Programmpunkt zur Geschlechter- und Familienpolitik [2] dafür aus, dass die freie Selbstbestimmung von geschlechtlicher und sexueller Identität bzw. Orientierung respektiert und gefördert werden muss”, erklärt Hans-Peter … weiterlesen →