Autark mobil wohnen – politisch unerwünscht?

Während große Teile der Duisburger Bevölkerung in den erholsamen Jahresurlaub starten, bleibt die Stimmung unter den Menschen auf dem Bauwagenplatz in Duisburg-Homberg angespannt. Jeden Tag müssen sie damit rechnen, dass die Stadt Fakten schafft und den Platz mit Unterstützung von Polizeikräften räumen lässt.

Dabei bietet diese Wohnform neben all den ideellen Werten und persönlichen Freiheiten einer Wagenburg für die beherbergende … weiterlesen →

header_podcasts-960x240

Duisburg läuft der Digitalisierung hinterher

Ein Beitrag von Christian Sprenger

Die Digitalisierung der Gesellschaft ist nicht mehr aufzuhalten. Ständig und überall können E-Mails abgerufen und in Bewertungsportalen nach einem Restaurant um die Ecke Ausschau gehalten werden. Aber nicht nur für Privatpersonen bietet die Digitalisierung entscheidende Vorteile, auch eine städtische Verwaltung kann durch sie profitieren.

Aus diesem Grund untersuchte die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers AG (PcW) in Zusammenarbeit … weiterlesen →

Rathaus Duisburg

Planspiel Kommunalpolitik – Schülerstadtrat

Ein Beitrag von Rafael Groborz

Am Morgen des 23. Juni 2015 besuchte Ratsfrau Britta Söntgerath (Piraten) die Gemeinschaftshauptschule (GHS) Gneisenaustraße in Duisburg-Neudorf. Schülerinnen und Schüler der Hauptschule nahmen dort an dem von der Friedrich-Ebert-Stiftung entwickelten Planspiel Kommunalpolitik [1] teil. Bereits am Montag hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, der Stadtratssitzung im Duisburger Rathaus beizuwohnen, um einen ersten Einblick in die Kommunalpolitik … weiterlesen →

Terrorist_CC-BY-NC_Lonnon_Foster

Islamischer Staat: Wurzeln, Ideologie und Gefährdungsanalyse

Der Islamische Staat (IS) gilt derzeit als die am besten organisierte und bewaffnete Organisation im Bereich des islamistischen Terrorismus und dominiert die Nachrichten wie kaum ein anderes internationales Thema. Die Spurensuche führt von den Anfängen einer kleinen sunnitischen Terrororganisation hin zu einer ideologischen Dampfwalze, die den ganzen Kontinent zu überrollen droht.

 

Längst hat der IS seinen Machtbereich über die Grenzen seines Keimgebietes … weiterlesen →

Bürgergemeinschaft Wedau antwortet auf Stellungnahme der Stadt

Im März 2012 gründete sich die „Bürgergemeinschaft Wedau“, um gegen die geplante Veräußerung und Bebauung eines Grundstücks am Wambachsee zu kämpfen. Mit dem Verkauf drohte der Verlust des letzten öffentlichen Zugangs zum See.

Eine Liste mit fast 16.000 Unterschriften für ein Bürgerbegehren gegen die Bebauung wurde von der Stadtverwaltung aus formalen Gründen abgelehnt. Die Begleitumstände dieser Ablehnung sorgten damals … weiterlesen →

stammtisch

Einladung zum 3. Kommunalvernetzungstreffen

Am 6. Juni 2015 veranstaltet die Piratenfraktion NRW [1] ihr 3. Kommunalvernetzungstreffen (KVT). Auf dem KVT sind alle kommunalpolitisch aktiven Menschen in NRW herzlich eingeladen mit externen Fachleuten und den Fachleuten der Piratenfraktion im Landtag NRW über aktuelle und wegweisende politische Themen zu diskutieren und sich zu informieren.

Die Veranstaltung findet ganztägig im Unperfekthaus [2] in Essen statt und ist … weiterlesen →

Fehlschuss aus Dortmund

Soli-Open Air auf dem Bauwagenplatz (Update)

Die Bewohner des Bauwagenplatzes [1] in Duisburg-Homberg veranstalten am 29. und 30. Mai 2015 ein Soli-Open Air für Avanti an der Homberger Südstraße. Neben handgemachter Musik steht am Samstag, nach einem reichhaltigen Frühstück, ab 12 Uhr auch ein Fussballturnier auf dem Programm.

Das gibt es am Freitag ab 18 Uhr auf die Ohren:

Schallbruch (Herne) 84Breakdown (Bochum) Abbruch (Berlin)

Am … weiterlesen →

bismarckplatz-1

Über die Wagenburgkultur in Deutschland

Fred Walt, Sprecher des Vereins Experimentelles Wohnen e.V. [1], hat eine Examensarbeit zum Thema “Wagenburgkultur in Deutschland” ausgewertet. Diese Examansarbeit beschreibt das Selbstverständnis und die Motivation der Wagenbewohner und die Restriktionen, mit denen dieser Wohn- und Lebensform in Deutschland begegnet wird.

Wir geben die Pressemitteilung von Fred Walt hier im Wortlaut wieder.

+ + + + + + Pressemitteilung + … weiterlesen →

Hamburger Volksentscheid in Gefahr

Aufmerksame Beobachter der politischen Entwicklungen haben längst bemerkt, dass demokratische Grundrechte und Gestaltungsmöglichkeiten immer häufiger beschnitten oder gar abgeschafft werden. Sehr oft stehen dahinter wirtschaftliche Interessen.

So sprach schon Bundeskanzlerin Angela Merkel im Jahr 2011 ganz offen von der “marktkonformen Demokratie”. Als Ergebnis drohen dann solche Monster wie das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP [1].

Eine kleinere, aber nicht weniger perfide Variante … weiterlesen →

Bauwagenplatz-Informationsveranstaltung in Duisburg-Homberg

Am Donnerstag, dem 21. Mai 2015, informieren die Bewohner des Bauwagenplatzes in Duisburg-Homberg über die historische Entwicklung dieser alternativen Wohnform. Die Veranstaltung läuft von 14 – 19 Uhr, ist selbstverständlich kostenlos und steht Jedem offen.

Die Bewohner der Siedlung sind akut von der Räumung bedroht. Wenn der Platz geräumt wird, verliert Duisburg seine letzte Bauwagensiedlung. Andere Städte wie Berlin, Köln … weiterlesen →

bauwagen-1

Erfolgreiche Informationsveranstaltung der Bauwagenplatzbewohner

Am Sonntagnachmittag, dem 10. Mai 2015, veranstalteten die Bewohner des Bauwagenplatzes Homberg eine Infoveranstaltung  auf dem Bahnhofsvorplatz in Duisburg. Zu handgemachter Musik beantworteten sie Fragen zu ihrem alternativen Lebensstil und protestierten zugleich gegen die drohende Räumung des Bauwagenplatzes durch die Stadt Duisburg [1].

Fred Walt, Sprecher des Trägervereins Experimentelles Wohnen e.V., [2] hat dazu eine Pressemitteilung veröffentlicht, die wir hier … weiterlesen →

Rathaus Duisburg

Öffentliche Sondersitzung des Haupt- und Finanzausschusses

Am Montag, dem 18. Mai 2015, beginnt um 14 Uhr 30 die öffentliche Sondersitzung des Haupt- und Finanzausschusses. Anlass der Sondersitzung ist die Kapitalerhöhung der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbh (DVV) von 203,7 Mio. Euro durch die Stadt Duisburg. Damit sollen die perspektivisch erforderlichen Investitionsbedarfe der Stadtwerke Duisburg AG abgedeckt werden. Die DVV erhält das Geld als übergeordnete Management-Holding der … weiterlesen →

Gefällte Platane auf der Mercatorstraße

Platanenfällung – Die Baumschützer waren nur “Krawalltouristen”

Das ZDF-Magazin “drehscheibe” brachte am 04. Mai 2015 unter anderem einen Filmbericht über die Fällung der Platanenallee in Duisburg. Der durchaus kritische Beitrag [1] zeigt auch den gewaltfreien Widerstand der Bürgerinnen und Bürger mit einer Sitzblockade sowie deren Räumung durch die anwesende Polizeihundertschaft.

Der Preis für die Unverschämtheit des Tages geht jedoch – wieder einmal – an die Stadtsprecherin Anja … weiterlesen →

Gefällte Platane auf der Mercatorstraße

Nach den Platanen – Alles bleibt wie es ist

In der Ratssitzung am Montag stellte Ratsfrau Britta Söntgerath (PIRATEN) einen Antrag der Ratsfraktion PIRATEN-SGU-BL vor. Die Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und die FDP-Gruppe unterstützten diesen Antrag [1].

Angeregt wurde darin eine Änderung der Geschäftsordnung des Rates der Stadt Duisburg [2]. Es sollte verbindlich festgelegt werden, das Beratungsunterlagen spätestens 4 Tage vor einem Sitzungstermin den Fraktionen, Ausschussmitgliedern und … weiterlesen →

Online-Petition des Duisburger Flüchtlingsrates

Wie andere Ruhrgebietsstädte auch kämpft Duisburg mit dem Problem, zugewiesene Flüchtlinge im Stadtgebiet adäquat unterzubringen. Dazu wird ständig nach verfügbarem Wohnraum gesucht, der sich sowohl im städtischen wie auch im privaten Eigentum befinden kann.

Unter dem Druck des Flüchtlingsstroms werden manchmal radikale Notlösungen anvisiert, wie zum Beispiel in 2014 das Zeltlager in Duisburg-Walsum. Nach heftiger Kritik wurde das schon errichtete … weiterlesen →