Der Stammtisch – die offene Schnittstelle

Ein Gast-Kommentar von Andi_nRw

Nun sind sie drin im NRW-Parlament: Die Piraten. Die Mitmachpartei. Die Transparenten. Die, die gerne für mehr Mitbestimmung und Bürgerinformation sorgen möchten.

Aber Basis für alle Landespolitik ist immer auch das Kommunale. Und auch dort wollen die Piraten nun unübersehbar werden. Und zwar mit EUREN Anreizen. So regelmäßig, so flächendeckend und so offen dürfte kaum eine andere Partei dafür die Bürgerschnittstelle anbieten: Den Piratenstammtisch!

Unsere Stammtische – so altbacken das Wort auch klingen mag – sind eigentlich nicht weniger als die regelmäßigen Livetreffen von Mitgliedern und Interessierten, bei denen es neben ganz allgemeinem Talk über die Partei immer mehr auch um ganz konkrete kommunale Belange geht. Und nicht Wenige wollen mit der Plattform ‚Piratenpartei‘ jetzt dort auch handfest anpacken. Dabei haben wir als junge Partei noch viel Aufbauarbeit vor uns. Und die lebt von Eurer Beteiligung, Eurem Engagement, Euren Informationen.

Wir, die Piraten, sind keine besseren Menschen, haben das Rad nicht neu erfunden, und haben auch keine Patentrezepte für ein ‚Mit uns wird alles gut‘. Aber wir haben mit unserer basisdemokratischen Herangehensweise einfach eine tolle Grundlage dafür, mit unserer Demokratie wieder besser umzugehen. So kann Politik wieder näher am Bürger operieren und – soweit im Einzelfall gewollt – auch wieder direkt vom Bürger ausgehen.

Wir möchten euch allen nicht nur zuhören (das versprechen doch alle Parteien)…sondern wir möchten, dass ihr mitmacht. Kommt zu den Piratenstammtischen. Redet mit. Setzt Impulse. Bringt Themen ein. Bringt EUCH ein.

(mit Genehmigung für diesen Blog aufbereitet von hpweyer)

Was denkst du?

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.