Skyline Duisburg Grafik: Deutsche Handarbeit - Agentur für Druckerzeugnisse

Duisburger PIRATEN unterstützen „Recht auf Menschenrecht“

Ein Beitrag von Rafael Groborz

Oberbürgermeister Sören Link (SPD) hat der Stadt Duisburg mit seiner verbalen Entgleisung, „Ich hätte gerne das Doppelte an Syrern, wenn ich dafür ein paar Osteuropäer abgeben könnte“, erneut Negativschlagzeilen beschert.

„Migranten aus Südosteuropa und Kriegsflüchtlinge gegeneinander auszuspielen, ist nicht gerade das, was man von einem Oberbürgermeister erwartet. In seiner Position darf eine derart diskriminierende Aussage einfach nicht fallen. In Duisburg sind alle Menschen willkommen, ganz gleich welcher Couleur“, betont Ratsfrau Britta Söntgerath (PIRATEN).

Die Ratsfraktion PIRATEN-SGU-BL steht zum recht auf MenschenrechtDie Ratsfraktion PIRATEN-SGU-BL steht zum Recht auf Menschenrecht

Für die Duisburger PIRATEN stellen die Achtung und der Schutz der Menschenrechte eine Selbstverständlichkeit dar. Deshalb hat sich die Ratsfraktion PIRATEN-SGU-BL [1] an der Initiative von Recht auf Menschenrecht [2] in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund beteiligt. Dazu wurde demonstrativ vor dem Duisburger Rathaus mit Artikel 1 des Grundgesetzes Stellung bezogen:

„Die Würde des Menschen ist unantastbar!“

 

Quellen:

[1] Ratsfraktion PIRATEN-SGU-BL

[2] Initiative „Recht auf Menschenrecht“

+ + + + + + + + + + + + + + + + + +

Hinweis: Dieser Beitrag ist lediglich ein Informationsangebot und keine offizielle Aussage der Piratenpartei Deutschland oder des Kreisverbandes Duisburg.

Was denkst du?

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.