Erbarme, zu spät: die Pirate komme!

Die Bürgerliste Bad Homburg (BLB) hat offensichtlich Angst vor der Piratenpartei. Hintergrund ist ein von den kommunalen Grünen geplantes und in der Breite Zustimmung findendes Vorhaben, in Bad Homburg ein öffentliches W-LAN für die Bürger einzurichten. Nun mag es viele Argumente dafür und dagegen geben. Doch keines ist so überzeugend wie jenes der BLB:

Wir wollen nicht, dass sich die Piratenpartei hier ausbreitet!„, so Fraktionschef Armin Johnert gegenüber der Frankfurter Rundschau.

Nun sollte man sportlich fair bleiben und konkurrierenden Politikern unterstellen, dass sie sich bei solchen Aussagen etwas denken. Dann bedeutet das also, dass von allen Kleinparteien (inkl. NPD, DVU, MLPD…) ausgerechnet die Piratenpartei die Gefährlichste ist.
Vielen Dank für die Blumen!
Die Überlegung, das muss man fairerweise sagen, ist genial! Mit der „Geheimwaffe“, also W-LAN für alle, hat die Ein-Themen-Internet_für_alle-Partei in Bad Homburg keine Chance mehr. Und ja, da hat der Mann absolut Recht! Eine solche Partei könnte man damit tatsächlich kleinhalten.
Gut, ich kenne eine solche Partei jetzt nicht, denn ich bin Mitglied einer Partei, die für Basisdemokratie, Transparenz, Datenschutz, Bildung, Grundrechtsschutz und noch vieles mehr steht und sich nur des Internets bedient, um noch schneller zu wachsen. Aber ich gebe gerne Bescheid, wenn ich eine sehe und bedanke mich recht herzlich für die so entstehende Infrastruktur. Denn solche Kommentare zeigen, wie dringend Bad Homburg die Piratenpartei braucht!

Was denkst du?

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.