Islamischer Staat: Wurzeln, Ideologie und Gefährdungsanalyse

Der Islamische Staat (IS) gilt derzeit als die am besten organisierte und bewaffnete Organisation im Bereich des islamistischen Terrorismus und dominiert die Nachrichten wie kaum ein anderes internationales Thema. Die Spurensuche führt von den Anfängen einer kleinen sunnitischen Terrororganisation hin zu einer ideologischen Dampfwalze, die den ganzen Kontinent zu überrollen droht.

 

Längst hat der IS seinen Machtbereich über die Grenzen seines Keimgebietes in Syrien und Irak hinweg ausgedehnt. Mit verstreuten Terrorzellen im ganzen Nahen Osten, der Symbiose mit Boko-Haram in Nigeria und Attentaten im Herzen von Paris hat er eindeutig sein globales Bedrohungspotenzial unter Beweis gestellt.
Ein Blick auf die geopolitische Landkarte lässt auch wenig Hoffnung für die Zukunft aufkommen: Der Arabische Frühling ist längst zu einem Winter geworden und hinterlässt eine ganze Reihe instabiler Staaten. Allen voran Libyen, das nach dem Bürgerkrieg im Chaos zu versinken droht und damit einen idealen Nährboden für die radikalislamische Terrormiliz bildet. 

 

Im Osten des Landes weht über einigen Städten bereits die schwarzweiße Flagge – ein untrügliches Erkennungsmerkmal für die gnadenlose Umsetzung des totalitären Herrschaftssystems. Dass innerhalb von diesem eine Koexistenz mit anderen Gesellschaftssystemen unmöglich ist, hat zum Jahreswechsel der Genozid an den Jesiden gezeigt.
Häufig wird der Begriff „Jihad“ auch auf den Kampf von Muslimen gegen das Abendland reduziert. Dies stimmt jedoch nur bedingt, wird doch innerhalb des Islam ein mindestens ebenso erbitterter Kampf gegen andere Glaubensrichtungen – allen voran die Schiiten – geführt.

 

Die AG Außen- und Sicherheitspolitik der Piratenpartei hat daher in der nachfolgenden Analyse versucht, den Weg des IS nachzuzeichnen und einen Zusammenhang mit anderen, regionalen Faktoren herzustellen. Dies soll helfen, die Strategie und Ziele des IS zu verstehen und somit die Möglichkeit geben, die aktuellen Ereignisse besser bewerten zu können.

 

IS Analyse – Download-Link zum vollständigen Text

Was denkst du?

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.