Opernehe – Fragen an die Geschäftsführende Direktorin

Im Rahmen der laufenden Haushaltsplanung hat die Verwaltung der Stadt Duisburg eine sogenannte „Tränenliste“ mit umfangreichen Einsparungen vorgestellt. Diese Einsparungen betreffen auch viele bekannte Kultureinrichtungen in Duisburg, wie zum Beispiel das Filmforum oder das Kleinkunsttheater „Die Säule“. Für das Duisburger Haus der Deutschen Oper am Rhein sind in der Liste dagegen keine Sparmaßnahmen zu finden.

Aus dem Büro des Oberbürgermeisters wurde bereits kommuniziert, dass das Duisburger Opernhaus nicht angetastet wird. Diese Tabuisierung von oben provoziert natürlich Kritik und zieht das Opernhaus geradezu in den Brennpunkt der Debatte. Die Ratsfraktion PIRATEN – Soziale – Liberale (PSL) will dieses Tabu nicht einfach hinnehmen, sondern mögliche Sparvorschläge erarbeiten.

Um sich aus erster Hand über den Status des Opernhauses zu informieren, hat die Fraktion daher Alexandra Stampler-Brown ins Rathaus eingeladen. Alexandra Stampler-Brown ist seit dem 01. August 2014 die neue Geschäftsführende Direktorin der Deutschen Oper am Rhein. Sie wird in einem Vortrag das Opernhaus und ihre Aufgaben vorstellen und anschließend die Fragen aus der Fraktion beantworten.

Termin und Ort:

  • Dienstag, 04. November 2014
  • Rathaus Duisburg
  • Raum 130
  • Beginn: ab 16 Uhr 30

Diese Informationsveranstaltung ist öffentlich. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen.

2 Kommentare

  1. 1

    Sparvorschläge zum Haushalt Duisburg 2016

    Düsseldorf: Am Stichtag 22.01.2015 wurden im Ratsinformationssysten der Stadt Düsseldorf 427 Madatsträger des Stadtrats angegeben. Das entspricht bei einer Bevölkerung von 598686 Einwohnern (Stand 31.12.2013) 1 Mandatsträger pro 1402 Einwohnern.
    http://ratsinfo.duesseldorf.de/ratsinfo/duesseldorf/Person.html

    Duisburg: Am Stichtag 22.01.2015 wurden im Ratsinformationssysten der Stadt Duisburg 589 amtierenden Madatsträger des Stadtrats angegeben. Das entspricht bei einer Bevölkerung von 486855 Einwohnern (Stand 31.12.2013) 1 Mandatsträger pro 827 Einwohnern.
    https://www.duisburg.de/ratsinformationssystem/bi/kp0041.php

    Würden Düsseldorfer Verhältnisse auf Duisburg angewandt, so gäbe es in Duisburg 347 Mandate und die Kosten für („überflüssige“) 240 Mandatsträger könnten eingespart werden.

    Wer kann diese Datenerhebung und -berechnung bitte prüfen und bestätigen?

  2. 2

    Düsseldorf: Dort gibt es 81 Ratsleute im Stadtrat. Das entspricht 1 Ratsmandat auf 7391 Einwohner.
    http://ratsinfo.duesseldorf.de/ratsinfo/duesseldorf/Committee.html?orgid=6&single=1&o=1&oc=1&ob=1#current

    Duisburg: Duisburg hat 85 Ratsleute im Stadtrat. Das entspricht 1 Ratsmandat auf 5728 Einwohner.
    https://www.duisburg.de/ratsinformationssystem/bi/kp0040.php?__kgrnr=251&

    Würden Düsseldorfer Verhältnisse auf Duisburg angewandt, erhielten 66 Ratsleute ein Mandat. 19 Politiker könnten ehrenamtlich und ohne Aufwandsentschädigung die Parteiarbeit von den Zuschauerbänken im Ratssaal unterstützen.

    Konsequenz: Die Grundsteuer B kann im Haushalt Duisburg 2016 gesenkt werden und es werden wieder Stadtteilbibliotheken und Schwimmbäder eröffnet.

    Wer kann bitte die Datenerhebung und -berechnung überprüfen und bestätigen.

    Die Rechnung „desto mehr politische Mandate, um so mehr Demokratie“ geht in Duisburg nicht auf. Der Innenminisiter NRW Ralf Jäger ist langjähriger Unterbezirksparteivorsitzender der SPD Duisburg.

Was denkst du?

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.