Pfui!!! Sie sollten sich schämen!

500,00 Euro – ein Betrag von dem Hartz4-Empfänger als monatliche Zuwendung nur träumen können. Diesen Betrag wollen sich nun die Parlamentarier im NRW-Landtag zugestehen – als Zulage für ihre Altersversorgung.

Lesen Sie hier den Kommentar weiter.

16 Kommentare

  1. 1

    Irgendwann ist in Europe eh der wilde Westen bei dem man Banken ausrauben muss um zu überleben….

    Ich kann dich gut verstehen….

  2. 2

    Versteh ich auch nicht, wie man soetwas machen kann… der Vergleich mit dem wilden Westen find ich lustig ;)

  3. 3

    Wieso Banken überfallen wenn wir alles legal an uns reissen können incl. EZB.
    Wir sind die Piraten,die Schatzräuber, wann begreift Ihr endlich mal diese simple Wahrheit?
    Nicht irgeneine Piratenpartei, die ein wenig Internetfreiheit fordert sondern DIE PIRATEN, Volkshelden und Reichenschreck zugleich.
    Piraten d.h. Beute die zum Jäger wurde.
    1360 – 1401 Störtebecker
    1779–1803 Schinderhannes
    2006 – immer WIR : Die Technokraten
    Wir: Das Lobby der Beherrschten Klasse,
    Wir: Das Lobby der Mutter Erde
    Wir: Die Partei des Lebens
    Wir: Die Kollektive Intelligenz mit energetischem Schwarmeffekt
    WIR-denkende statt Ich-giergie junge Idealisten noch mit Köpfen voller Träume.
    Wir sind die Guten, die mit dem Schwert der Wahrheit und dem Schild der Liebe , dieser Bestie die uns das Blut saugt und zu Sklaven macht den Kopf abhacken
    Wir sind die einzige Hoffnung weil das andere Wort für Piraten : Gleichteiler heißt.
    Also bleibt wachsam weil der Tag, an dem der Dexterisierungprozess beginnt, unerwartet kommen kann

  4. 4

    @Zerduest

    Nunmal langsam^^

    Ich persönlich begreife mich als Pirat und die Partei als ganzes als Zentraldemokratisch.

    Wir sind das Volk im Kern. Selbstredend hat die Partei in diesem jungen Alter noch nicht die entgültige Position gefunden, aber als absolut antikapitalistisch würde ich uns nicht sehen.

    Für solche Idiologien gibt es bereits Parteien, wer das Ziel verfolgt den Kapitalismus zu stürzen sollte die Linke wählen, dafür gibt es die.

    Die Piratenpartei soll keine zweite Linke werden sondern den Kern der Demokratie, der offensichtlich im sterben liegt, wieder aufleben lassen.

    Demokratie heißt NICHT, den Kapitalismus abzuschaffen, sondern das Volk in ihn miteinzubeziehen.

  5. 5
    Leopard Zwei

    Warum regt ihr euch auf? Die Politik-Darsteller haben soeben ihr bedingungsloses Grundeinkommen erhöht. Bedingungslos = nicht leistungsabhängig, keine Sachkenntnis nötig, kann ohne weitere Bedingungen nach oben angepasst werden.
    Die Piratenpartei soll Politik so weit wie möglich abschaffen. Die Clowns braucht kein Mensch. Wofür auch? Jeder kann selbst wählen ob er Atomkraft braucht, einfach den Stromtarif so wählen. Tempolimit? Brauch ich auch nicht, ich habe doch einen Gasgriff und eine Bremse. Horrorfilme zensieren? Unnötig. Habe eine Stoptaste am DVD-Spieler. Usw. usf. Selbst entscheiden!
    Fast jede Frage kann auf die Art ohne Politiker beantwortet werden.

  6. 6

    Ich fänd ja auch eine leicht abgeänderte Variante von Teeren und Federn nicht schlecht,
    vielleicht mit Nutella und Marshmallows für die die beim Klüngeln erwischt werden, wenn Sie sich statt den offiziellen 500€ dann noch 5000€ 50000€ oder 500000€ einstecken. Für 5 mio € sollten Sie dann noch ne glasierte Kirschmütze kriegen. Jeden Karneval dann ganz vorne im Zug. Alaaf!

  7. 7

    @Leopard
    was für ein naives Gerücht: “Jeder kann selbst wählen ob….”

    auf welchem Planeten bist du aufgewachsen?
    die Farbe deiner Windeln hast du dir nicht gewählt und ebenso nicht die Gehirnwäsche welche du von Geburt an empfangen hast – wie viele Erwachsene wagen deswegen nicht den Schritt raus aus der Kirchensteuer …. und erkennen endlich, dass Glaube nichts als der Blinddarm des Geistes ist. Der Mesch ist nicht frei, er ist geprägt.
    Dein Glaube, oder dein frommer Wusch, dass ein jeder selbst entscheiden kann, ist in der realen Welt eine Illusion.

  8. 8

    Das einzige was schleunigst geändert werden muss, ist die Selbstbedienungsmentalität der Politiker. Nicht weil sie es tun, sondern weil sie die Möglichkeit haben. Alle, da bin ich mir sicher sind anfällig weil es Menschen sind. Die absolute Abkoppelung von Politik und Wirtschaft muss vorrangigstes Ziel sein. Kein Politiker darf das Recht haben in irgendwelchen Aufsichtsräten zu sitzen. Das ´´Gehalt´´ eines Politikers muss angepasst sein an das des Volkes und vor allem die Pensionen sind doch absolute Fantasiebeträge. Aus welchem Grund muss das Volk bis 67 buckeln und aus welchem Grund haben bestimmte Politiker Anrecht auf volle Politikerpension nach 4 Jahren ? Wer Deutschland zum Billiglohnland umbaut muss mit gutem Beispiel voraus gehen. Es ist noch viel im argen und das Volk ist entmachtet. Lummerland ahoi.

  9. 9

    Hallo Daniel, bin voll deiner Meinung. Vielleicht sollten wir die Montagsdemos wieder aufnehmen. Unter dem Motto wir sind das Volk. Halbierung der Politikergehälter incl. Pensionsansprüche. Alles was dazuverdient wird in irgendwelchen Aufsichtsräten oder sonstige Vorteile geldwerter Art sollten verboten werden oder wie bei jedem Harz4-Empfänger verrechnet. Eine absolute Offenlegung aller Einnahmen sowieso um Transparenz zu erhalten. usw.
    Diese Selbstbedienungsmentalität muss aufhören. Beim kleinen mann wird immer gesagt: Du musst halt sparen in diesen schlechten Zeiten, es ist kein Geld da. Aber für eine Diätenerhöhung und Griechenlandgeldverbrennunsmaschine reichts scheinbar immer noch

  10. 10

    Spannende Positionen hier.
    Find ich gut “Selbstbedienungsmentalität muss aufhören” und “absolute Offenlegung aller Einnahmen” und “Halbierung der Politikergehälter incl. Pensionsansprüche”…

    Jetzt hab ich mir mal die Mühe gemacht, zu schauen, ob es dazu im berliner Abgeordnetenhaus auch schon einen Antrag der Piraten gab.

    Fordern ist ja das eine. Sich selbst beschneiden, wenn man dann plötzlich in der Position ist, das andere.

    Und wen wundert es? “Hoppla”… nichts gefunden.
    Wasser predigen, Wein trinken.

    Andere heucheln wenigstens nicht…

    • Hallo Kalle,
      dann solltest Du das nächste Mal richtiger suchen. Die Berliner PIRATEN haben als erstes bei ihrem Einzug ins Abgeordnetenhaus beantragt auf den Dienstwagen zu verzichten und dafür mit einem Dienstfahrrad ausgerüstet zu werden. Das war kein Spaßantrag, sondern ein Antrag dem unsinnigen Treiben mit teueren Dienstwagen innerhalb einer Stadt ein Ende zu setzen und zu sparen, auch an der eigenen Bequemlichkeit. Die Berliner Piraten haben von Anfang an transparent gearbeitet und von Anfang an ihre Nebeneinkünfte offen dargestellt.
      Weitergehende Anträge, die vom Abgeordnetenhaus abgestimmt werden müssen, sind doch nur dann sinnvoll, wenn es dafür eine Mehrheit geben KÖNNTE. Dazu sind aber viele persönliche Gespräche nötig. Und die hättest vermutlich selbst Du in der kurzen Zeit nicht halten können, zumal es da ja noch ein paar Arbeiten “nebenbei” zu erledigen gibt.

  11. 11

    Ich besuche das Gymnasium und mir stellen sich viele Fragen zu den Piraten. Als ich mir eure Ziele durchlas, war meine erste Frage: Wer wird das finanzieren?
    Wie immer ist dies Aufgabe der Bürger. Z.B. das Thema Bildung:
    Es gibt nichts, das nichts kostet. Im ersten Moment mag die vielleicht so aussehen, jedoch finanziert jeder einzelne seine Bildung wiederum du die Steuern die er bezahlt.
    Umwelt: Auch der Schutz der Umwelt kostet uns alle. Was hier steht hört sich super an und jeder bevorzugt eine ‘gesunde’ Umwelt, aber bitte nennt dann auch realistische Umsetzungsvorschläge.
    HPWeyer, an dich: Selbst als Schüler weiß ich, dass der Personentranzport durch Fahrräder nicht die Lösung unserer Probleme sein wird. Weder der finanziellen Probleme, noch den Problemen unserer Umwelt.

  12. 12

    Ich besuche das Gymnasium und mir stellen sich viele Fragen zu den Piraten. Als ich mir eure Ziele durchlas, war meine erste Frage: Wer wird das finanzieren?
    Wie immer ist dies Aufgabe der Bürger. Z.B. das Thema Bildung:
    Es gibt nichts, das nichts kostet. Im ersten Moment mag dies vielleicht so aussehen, jedoch finanziert jeder einzelne seine Bildung wiederum durch die Steuern die er bezahlt.
    Umwelt: Auch der Schutz der Umwelt kostet uns alle. Was hier steht hört sich super an und jeder bevorzugt eine ‘gesunde’ Umwelt, aber bitte nennt dann auch realistische Umsetzungsvorschläge.
    HPWeyer, an dich: Selbst als Schüler weiß ich, dass der Personentranzport durch Fahrräder nicht die Lösung unserer Probleme sein wird. Weder der finanziellen Probleme, noch den Problemen unserer Umwelt. So kleine Schritte bringen keine Nation wie uns weiter.

  13. 13

    Obwohl eigentlich schon jeder so langsam begreift das nach der ganzen Vorpufferung unseres Geldes nichts mehr übrig ist wird grad weiter Geld aus den Fenster geschmissen. Obwohl dieser nun seit geraumer Zeit geduldende umstand der Verschwendung unserer Kapitale kollabiert ist wird weiterhin fleißig Geld geliehen obwohl man doch genau weis das man diese niemals zurück zahlen kann. Es wird sogar schon in Länder wo die Bürger verhungern nach Geld gefleht – siehe china – Und statt dessen mal endlich zu sparen wird das Geld in Unsinnigkeit verblassen. Ich will ja nicht unhöfflich sein aber es wird zeit das man die Verkalkten alten mal von Tron tretet und mal Platz für die neue Generation macht. Mit den jetzigen Puppenlestheather wird doch untern strich nur versucht die Alte Generation weiterhin in Luxus schweben zu lassen, wenn die mal abtreten bleibt den Jungen nichts mehr! Und anstatt man mal richtig dieses Problem behandelt auch mal fakten auf den Tisch werft und sagt Leute so seht gut wir ham scheiße gebaut gut wir haben euer Geld verbrasst… Aber nein. Stadt dessen wird die spucke und wiederum Gelder für solch dumme Actionen wie Acta gespart um der Jungen Generation auch noch das letzte Hemd zu nähmen. Es muss sich was ändern… Und zwar schnell!

  14. 14
    Alter Haudegen

    Ich finde auch, das wir in der Demokratie ein wenig die Möglichkeit haben mitzubestimmen. Leider sind die eingefahrenen Politikstrukturen nicht so einfach aufzubrechen. Nicht umsonst sind Politiker und Bänker in der Ansehensskala der Bürger auf den untersten Plätzen.
    Wieso bekommt ein Mensch der nur durch Skandale wirklich bekannt gewurden ist, nichts geleistet hat für Deutschland und nur einen minimalen Bruchteil seiner Amtszeit hinter sich gebracht hat, 199.000,-€ + lebenslangem chaufieren + Büro mit Angestellten, also insgesamt ca. 2,5 Mio Euro im Jahr hinterhergeschmissen und lacht sich schlapp über die Diskussionen die um seine Person geführt werden.
    Das gibt es glaube ich nur in Deutschlands Politik, Industrie und Bankenwesen.
    Diese Gesetze und Strukturen verhindern, das wir die Staatsneuverschuldung auf Null reduzieren, die Altschuldenlast zurückzahlen und die Menschen in allen Zeiten Ihres Lebens, von Ihrer eigenen Hände Arbeit Leben lassen Können und nicht auf Almosen des Staates angewiesen sind.

    “Überlaß einem Berufs-Politiker oder Bänker einen Millionenbetrag und er wird es garantiert Sinvoll einsetzten.”

  15. 15
    Alter Haudegen

    Geht einfach alle zur nächsten Wahl, bewegt die die nicht wählen aus Protest (bringt überhaupt nicht, da diese Stimmen gar nichts zählen), und wählt nach Eurer Überzeugung! Und dann können wir vielleicht irgendwann ein Wörtchen mitreden. Bis dahin wird jeder sein eigenes Süppchen kochen und auslöffeln.

Was denkst du?


+ sechs = 14