Soli-Open Air auf dem Bauwagenplatz (Update)

Die Bewohner des Bauwagenplatzes [1] in Duisburg-Homberg veranstalten am 29. und 30. Mai 2015 ein Soli-Open Air für Avanti an der Homberger Südstraße. Neben handgemachter Musik steht am Samstag, nach einem reichhaltigen Frühstück, ab 12 Uhr auch ein Fussballturnier auf dem Programm.

Das gibt es am Freitag ab 18 Uhr auf die Ohren:

Am Samstag, nach dem Fussball, ab 17 Uhr:

Der Eintritt zum Soli-Open Air erfolgt auf Spenden-Basis. Die Bauwagenbewohner möchten damit auf die drohende Räumung ihres Platzes durch die Stadt Duisburg aufmerksam machen. Zudem ist die Stadt offensichtlich nicht gewillt, den Bewohnern einen adäquaten Ersatz anzubieten.

Quelle:

[1] Experimentelles Wohnen e.V.

 

[ Update 01.06.2015 ]

Ein Beitrag von Fred Walt

Am letzten Freitag und Samstag kamen 200 Menschen auf den Bauwagenplatz nach Homberg um ihre Solidarität zu bekunden.  Gegen eine freiwillige Spende für Avanti konnten sie am ersten Tag die Musikgruppen Schallbruch aus Herne, 84Breakdown aus Bochum und Abbruch aus Berlin erleben.

Dabei zeigte sich die Punkband Abbruch gewohnt spielfreudig und begeisterte das Publikum zusehends. Auch ein kurzer Stromausfall brachte das Quartett nicht aus dem Chaoskonzept. Sie witzelten gekonnt über den Blackout hinweg durch die komplette Show. Für Abwechslung sorgte Mutti am Keyboard, was ja auch nicht gerade als alltäglich in diesem Genre gilt.

Am Samstag folgte das geplante Fußballturnier, wobei die Teilnehmenden bewiesen, das sie keine Schön-Wetter-Spieler sind.

Doch dann kam der ersehnte Moment: die Lokalmatadoren von Fresh Game enterten die Bühne.
Als zweite Band ging Fehlschuss aus Dortmund ins Rennen, obwohl gleichzeitig der BVB um den Titel spielte. Konsequent zockte die PolititPunkGruppe ihr längstes Set in ihrer 10-jährigen Karriere mit 17 Stücken und 45 Minuten Spielzeit. Die Musiker arbeiten weiter an der zweiten Halbzeit.

Als Headliner fielen Raffnix auf die Bretter, die die Welt bedeuten, was bei den meisten Fans dann auch zu vorgerückter Stunde zum Programm wurde. Die Fans forderten Zugabe um Zugabe. Bei Redaktionsschluss (Sonntag 6 Uhr) spielten sie immer noch.

Fehlschuss aus Dortmund

(Fehlschuss aus Dortmund, Foto: Privat)

Was denkst du?

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.