Kundgebung zur Zwangsräumung des Duisburger Bauwagenplatzes

Am Samstag, dem 24.09.2016 um 15 Uhr, veranstalten die Bewohner des Duisburger Bauwagenplatzes eine Kundgebung auf dem Bahnhofsvorplatz. Sie wollen damit noch einmal auf ihre gefährdete, von Zwangsräumung bedrohte, Wohnsituation aufmerksam machen. Während der Kundgebung wird Infomaterial verteilt und Passanten können sich im direkten Gespräch mit der Historie und der aktuellen Situation des Wohnprojektes vertraut machen.

weiterlesen →

Quelle: Experimentelles Wohnen e.V.

Percussionband des Bauwagenplatzes begleitet den CSD-Umzug

Am Samstag, dem 23.7.2016, startet um 12 Uhr der erste „Christopher Street Day-Umzug“ in Duisburg. Der Demonstrationszug führt vom Rathausvorplatz zum König-Heinrich-Platz. Dort wird bis 21 Uhr ein buntes Straßenfest gefeiert, bei dem auch viele politische Gruppen ihr Mitwirken ankündigen. Die Schlagzeug- und Percussionband des Bauwagenplatzes in Duisburg-Homberg [1] wird den Zug musikalisch begleiten.

Dieses Jahr … weiterlesen →

Quelle: Experimentelles Wohnen e.V.

Das 2. Duisburger Percussion Festival auf dem Bauwagenplatz

Dem wechselhaftem Wetter zum Trotz nahmen elf Menschen am Trommelworkshop auf dem Bauwagenplatz in Homberg teil. Sie lernten in kurzer Zeit ein Lied, mit dem Namen Maracatu, zu tanzen und zu spielen. Dabei handelte es sich um einen anspruchsvollen Song strukturiert in Intro, Strophe, Prechorus, Bridge, Refrain und Ending.

Danach musizierte die Schlagzeug- und Percussionband des Duisburger Wagenplatzes. … weiterlesen →

Wagenleute laden die Bezirksvertreter zum Gespräch ein

Die Bewohner des von der Räumung bedrohten Bauwagenplatzes in Duisburg-Homberg laden die Fraktionsvertreter der Bezirksvertretung Homberg/Ruhrort/Baerl zu einem Gespräch ein. In einem Offenen Brief [1] wenden sie sich namentlich an Bezirksbürgermeister Hans-Joachim Paschmann (SPD), Hans-Gerd Bosch (SPD),  Dietmar Beckmann (Bündnis 90/Die Grünen), Claus Radny (CDU) und Thomas Rangs (FDP).

Den letzten Einigungsversuch gab es am 08. März 2016 bei einem … weiterlesen →

Die Zwangsräumung des Bauwagenplatzes wird das Image Duisburgs nicht verbessern

Eine Pressemitteilung des Vereins Experimentelles Wohnen e.V.

Kulturdezernent Thomas Krützberg brachte die Kündigung mit seiner Aussage im Jugendhilfeausschuss auf den Weg. Aber schon bald gab es Zweifel an den Ausführungen Krützbergs und an der Kündigungsbeschlussvorlage der SPD. Die Rheinpreußensiedlung und viele andere erklärten sich solidarisch mit dem alternativen Wohnprojekt. Alle, die den Wagenplatz besuchten (Linke, Grüne, … weiterlesen →

IMD-Chef bricht Verhandlungen mit dem Bauwagenplatz ab

Der Verein Experimentelles Wohnen e.V. [1], Träger des von der Räumung bedrohten Bauwagenplatzes in Duisburg-Homberg haben Ende April einen Brief von Uwe Rohde, Geschäftsführer des Immobilien-Management Duisburg (IMD), erhalten. Darin erklärt der IMD-Chef die Verhandlungen mit den Wagenleuten über eine Weiternutzung des Geländes für beendet.

Wir geben die Pressemitteilung des Vereins hier im Wortlaut wieder.

Immobilien … weiterlesen →

Skyline Duisburg

Ein Bauwagenplatz zwischen den Mühlsteinen der Macht

Pressestatement vom 09.03.2016

Zum Gesprächstermin am 08. März 2016 beim Immobilien-Management Duisburg (IMD) über die Zukunft des Homberger Bauwagenplatzes sagt Ratsfrau Britta Söntgerath (PIRATEN):

„Das Gespräch mit der IMD-Leitung hat die letzten Zweifel ausgeräumt. Die Bewohner des Bauwagenplatzes werden in einem Machtkampf zwischen Politik und Verwaltung zerrieben. Während die Politik die Verwaltung auffordert, den Wagenleuten einen … weiterlesen →

IMD setzt nicht den Beschluss der Bezirksvertretung um

Der Verein Experimentelles Wohnen e.V. [1], Träger des Bauwagenplatzes in Duisburg-Homberg, hat zum Gesprächstermin beim Immobilien-Management Duisburg (IMD) eine Pressemitteilung veröffentlicht, die wir hier wiedergeben.

Immobilien Management Duisburg diktiert den Bauwagenplatzbewohneren Vertragskonditionen, die vom BV-Beschluss abweichen

Am Dienstag, 8.3.2016 lud das Immobilien Management Duisburg die Wagenleute zum ersten Mal ein, um den neuen Vertrag … weiterlesen →

Urteil: Bauwagenplatz muss geräumt werden

Am 22.02.2016 wurde im Amtsgericht Duisburg-Ruhrort in der Räumungsklage gegen die Wagenburg in Homberg das Urteil verkündet. Die Wagenleute müssen das Gelände bis zum 31. Mai 2016 vollständig räumen. Auch die anfallenden Kosten für die Räumung und die Verfahrenskosten muss der Trägerverein Experimentelles Wohnen e.V. [1] übernehmen.

Bei dem für 9 Uhr angesetzten Gerichtstermin waren wie … weiterlesen →

Heiße Samba-Rhythmen auf Tempoli

Pressemitteilung des Vereins Experimentelles Wohnen e.V. vom 19.02.2016

Heiße Samba-Rhythmen auf dem Abenteuerspielplatz Tempoli.

Am Freitag, 26.2.2016 spielt die Percussiongruppe des Bauwagenplatzes beim Kinderfest an der Ehrenstraße 107 in Duisburg-Homberg. Wie die Jahre zuvor wird die Marchingband unentgeltlich die Besucher des Festes, rund um das Feuer, mit Grooves aus aller Welt begeistern.

Einige Spieler, die auf … weiterlesen →

Bauwagenplatz Duisburg: 21-Jahrfeier und Gerichtstermin

Der von der Räumung bedrohte Bauwagenplatz in Duisburg-Homberg feiert in Kürze sein 21-jähriges Bestehen. Abgefeiert wird am Samstag, dem 30.01.2016, im AZ Mülheim [1] an der Auerstraße 51. alle Freunde und Symphatisanten des Bauwagenplatzes sind herzlich eingeladen, dabei zu sein, zu feiern und ihre Solidarität zu bekunden.

Bei freiem Eintritt gibt es wie gewohnt ein kulturelles … weiterlesen →

Bauwagenplatz – Polizei zieht Genehmigung für die Mahnwache zurück

Eine Pressemitteilung des Vereins „Experimentelles Wohnen e.V.“ zum Ende der Mahnwache auf dem Bahnhofsvorplatz.

+ + + + + + Pressemitteilung + + + + + +

36. Pressemitteilung                                                   Duisburg, 30.10.2015

Duisburger Polizei entzieht willkürlich den Bewohnern des Bauwagenplatzes das Versammlungsrecht

Seit 18.8.2015 steht am Hauptbahnhof ein blauer Bauwagen, der zur Mahnwache gegen die Zwangsräumung des letzten Bauwagenplatzes … weiterlesen →

Absurdes Gezerre um die Wagenburg in Homberg

Die Sondersitzung in der Bezirksvertretung Homberg/Ruhrort/Baerl am 24. September 2015 war ein Musterbeispiel dafür, wie Kommunalpolitik nicht aussehen sollte. Auf die Details der Auseinandersetzung und das Verhalten von Bezirksbürgermeister Hans-Joachim Paschmann (SPD) werden wir auf diesem Blog später noch eingehen.

Folgend die Pressemitteilung von Fred Walt, Sprecher des Trägervereins Experimentelles Wohnen e.V., in vollem Text.

 

+ + … weiterlesen →

Die letzte Chance für den Bauwagenplatz?

Für den 24. September 2015 ist in der Bezirksvertretung Homberg/Ruhrort/Baerl eine Sondersitzung angesetzt. Beim wichtigsten Tagesordnungspunkt geht es um die Zukunft des Bauwagenplatzes in Duisburg-Homberg. Entschieden wird über den gemeinsamen Antrag von CDU und FDP, den Bauwagenplatz in der jetzigen Form zu erhalten und die Kündigung des Pachtvertrages seitens der Stadt zurückzunehmen.

Über diesen Antrag [1] … weiterlesen →

Bauwagenplatz Homberg – Die Rettung wurde vertagt

Zur 9. Sitzung der Bezirksvertretung Homberg/Ruhrort/Baerl am 27. August 2015 reichte die CDU-Fraktion gemeinsam mit dem Vertreter der FDP einen Antrag zum Erhalt der Wagenburg an der Südstraße/Tempoli-Platz in Hochheide [1] ein. Die Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen vertagten jedoch die Entscheidung über diesen Antrag.

Begründung: Beide Fraktionen hätten noch Informationsbedarf.

Diese … weiterlesen →